Die TierEnergetikerin

Susanne Ganter

Die TierEnergetik


Während eines telepathischen Kontaktes frage ich die Tiere nach körperlichen Symptomen und ihren eventuellen Ursachen oder sie zeigen es mir direkt während der Tierkommunikation schon an. Dies gibt mir die Möglichkeit eine energetische Analyse zu erstellen.

Mit der Tierenergetik kann ich Disharmonien der Energiezentren oder die dadurch entstandenen Blockaden erspüren, harmonisieren oder lösen. Ich rege die körpereigenen Heilkräfte der Tiere mit gezielten Impulsen an und somit kann die natürliche Balance wiederhergestellt werden. Ich arbeite mit verschiedenen Techniken und lasse immer wieder meine Intuition mit einfließen. Ich bekomme Informationen, Gedanken, Impulse des Tieres. Es können sich Ursachen und Hintergründe von Problemen zeigen. Diese dürfen dann gelöst werden.

Die systemische Tierenergetik ist ein sehr wichtiger Aspekt, der es mir ermöglicht, innerhalb der Tierkommunikation schon mit dem Tier zu arbeiten. Nach der Sitzung bekommst du das Gesprächsprotokoll, eine grafische Darstellung mit den behandelten Punkten und deren Bezeichnung. So kann auch die energetische Arbeit nachvollzogen werden.

Die systemische Tierenergetik besteht aus der professionellen Tierkommunikation, der energetischen Behandlung von Chakren, Meridianen und den Akupressurpunkten. Die Kinesiologie als Austestungsmöglichkeit am Tier und die systemische Aufstellungsarbeit zwischen Tier und Mensch. Bei der Aufstellungsarbeit geht es um die Rolle von Tieren im Familiensystem  – die Verbindung zwischen Tierbezugsperson und dem Tier aus energetischer und systemischer Sicht – Anwendung des Spiegelgesetzes zwischen Tier und Bezugsperson.

Ich bin kein Arzt oder Tierheilpraktiker. Ich stelle keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen.

Nach jeder energetischen Sitzung oder Tierkommunikation erstelle ich ein detailliertes Protokoll.  Darin sind zum Beispiel alle Punkte beschrieben und aufgezeichnet, die ich behandelt habe und oder die Organe, die mir das Tier angezeigt hat. Diese Protokolle sind wichtig, um den Fortschritt oder die Veränderung nachvollziehen zu können.



Möglichkeiten der Tier-Energetik

  • Aktivierung der Selbstheilungskräfte
  • für das Wohlbefinden, auch wenn das Tier noch keine Krankheitsanzeichen zeigt Verspannungen
  • Blockaden aller Art, um den Körper aus der Anspannung zu holen und Schmerzen zu lösen
  • das Tier hat ein Trauma erlebt (oft bei Tieren aus dem Tierschutz)
  • bei allen Arten von Unwohlsein, unabhängig ob von der körperlichen oder seelischen Ebene
  • Vorbereitung auf den Tierarzt- oder Hufschmiedtermin bei ängstlichen Tieren
  • das Tier ist krank, auch unterstützend bei der tierärztlichen oder naturheilkundlichen Behandlung
  • das Tier befindet sich in der Sterbephase (siehe Sterbebegleitung)
  • bei akutem Schock z.B. nach einem Unfall  oder dem Verlust eines Tiergefährten oder Menschen